Webgo Erfahrungen - Webhosting

Seit dem 26.07.2016 betreibe ich eine WordPress-Webseite bei webgo. Jede Minute messe ich aus dem Google Rechenzentrum in Frankfurt die Erreichbarkeit und Ladezeit der Webseite, um so die Qualität von webgo bewerten zu können.

Erreichbarkeit 99,99% (Ø 5 Minuten Ausfallzeit je Monat) 1. Platz
Durchschnittliche Ladezeit 0,09 Sek. 1. Platz
Langsame Antworten 0,35% 3. Platz
Sicherheit / Datenschutz
Technische Ausstattung der
Webspace-Angebote1
CMS Pro (Sondertarif):
CMS Power (Sondertarif):
GoPaket Silver (Sondertarif):
GoPaket Gold (Sondertarif):
GoPaket Platin (Sondertarif):
Starter:
Starter (SSD):
Profi:
Profi (SSD):
Business:
Business(SSD):
Power:
Power (SSD):
4,95 €/mtl.
7,95 €/mtl.
2,95 €/mtl.
3,95 €/mtl.
6,95 €/mtl.
5,95 €/mtl.
7,95 €/mtl.
9,95 €/mtl.
11,95 €/mtl.
16,95 €/mtl.
19,95 €/mtl.
26,95 €/mtl.
29,95 €/mtl.













Preis für empfohlene Konfiguration
Pro-Paket, 1 .de-Domain, SSL
4,95 € / Monat
Pro
  • Testsieger 2017 & 2018
  • Beste Erreichbarkeit & Ladezeit im Test
  • Garantierte CPU & RAM-Ressourcen
  • Kostenlose SSL-Zertifikate
  • 6 Monate kostenlos & Zufriedenheitsgarantie
  • Unbegrenzt kostenlose SSL-Zertifikate
Contra
  • Etwas veraltetes Admin-Interface
  • Große (verwirrende) Tarifauswahl
Gesamtbewertung
5,0 von 5 Sternen
Mein Fazit

Als Dankeschön an meine Leser: Mit dem Gutscheincode WebhosterWissen spart ihr bei webgo 10 Euro. Diesen einfach bei der Bestellung mit angeben.

Seit Juli 2016 betreibe ich eine WordPress-Seite bei webgo und bin mit diesem Webhoster sehr zufrieden. Webgo hatte 2017 die beste Erreichbarkeit und Ladezeit im Test und ist auch aktuell in 2018 vorne mit dabei bzgl. Erreichbarkeit und Ladezeit. Der Webhoster ist meine Empfehlung für Personen die hohe Qualitätsansprüche ans Webhosting haben, denn:

  • Garantierte Rechenressourcen: Jeder Kunde erhält bei webgo einen eigenen Webserver-Prozess. Diesem Prozess sind CPU- und RAM-Ressourcen zugesichert. Dadurch werden Störung durch andere Kunden auf dem Server minimiert, wodurch die getestete Seite eine sehr gute Erreichbarkeit hat. Durch diese Architektur werden Störungen die von anderen Kunden kommen können minimiert. Bei einem Tarif-Upgrade werden die zugesicherten Ressourcen erhöht, so dass die Tarife insbesondere auch für Websites mit vielen Besuchern geeignet sind.
  • Umfangreiche Caching-Mechanismen: Bei Webgo sind umfassende Caching-Mechanismen implementiert, die zu einer sehr schnellen Ladezeit führen. Ihr könnt ihr den OPCache von PHP voll nutzen, ohne diesen mit anderen Kunden teilen zu müssen. Statische Inhalte werden über den schnelleren nginx-Webserver ausgeliefert.
  • Schnelle Umsetzung technischer Erneuerungen: Webgo hat bisher immer schnell auf technische Erneuerungen wie PHP 7 oder kostenlose SSL-Zertifikate von Let's Encrypt reagiert. Andere Anbieter brauchten dafür teilweise mehrere Jahre oder bieten es bis heute nicht.
  • Guter und kundenorientierter Service: Die ersten 6 Monate bei webgo sind kostenfrei. Danach besteht eine 100% Zufriedenheitsgarantie: Wenn ihr unzufrieden seid, könnt ihr den Vertrag jederzeit kündigen und erhaltet den Rechnungsbetrag zurück. Dadurch ist webgo insbesondere um die Zufriedenheit seiner Kunden bemüht, was sich auch durch einen guten Service wiederspiegelt.

Webgo existiert seit 2004 und ist ein mittelgroßes Webhosting-Unternehmen aus Hamburg. Auch einige erfolgreiche Websites nutzen die Dienste von webgo, beispielsweise kenfm.de (ca. 860.000 Aufrufe / Monat) oder geburtstagswelt.de (ca. 440.000 Aufrufe / Monat) haben ihre Webseite bei webgo gehostet.

Leider ist das Tarif-Angebot bei webgo unübersichtlich, da es reguläres Webhosting, SSD-Webhosting und einige Sondertarife gibt. Meine Tarif-Empfehlung lautet daher:

  • Bis zu 3 Domains: Pro-Tarif (4,95 Euro / Monat) bzw. Power-Tarif (7,95 Euro / Monat). Diese beinhalten 1 kostenlose .de-Domain, weitere Domains kann man ab 0,89 € / Monat dazu buchen oder über externe Domainanbieter dazu buchen.
  • Mehr als 3 Domains: Profi-Tarif (9,95 Euro / Monat) - dieser beinhalten 6 Inklusivdomains (.de, .com, .net, .org, .biz, .info, .eu oder .at)

Webgo bietet kostenlose SSL-Zertifikate von Let's Encrypt, womit ihr beliebig viele Domains und Subdomains per SSL schützen könnt (auch externe Domains). Allerdings ist zu beachten, dass in machen Tarifen, z.B. im Starter-Tarif, kein kostenloses SSL enthalten ist. Da eine SSL-Verschlüsselung heute ein Muss für jede Webseite ist, rate ich von dem Starter-Tarif sowie den Sondertarifen Silver und Gold ab, da hier SSL nur gegen Aufpreis enthalten ist. In allen anderen Tarifen sind SSL-Zertifikate unbegrenzt kostenlos inklusive.

Zusammenfassend finde ich das webgo ein sehr gutes Angebot hat. Die Server laufen schnell und zuverlässig, technische Erneuerungen werden zügig zur Verfügung gestellt und das Unternehmen hat einen guten und kundenfreundlichen Service. Daher empfehle ich webgo insbesondere für Personen die eine hohe Qualität beim Webhosting benötigen. Und wenn ihr den Gutscheincode WebhosterWissen bei der Bestellung angebt, spart bei webgo noch mal 10 Euro.

Zum Angebot von webgo

Wie ich Qualität bei Webhosting-Anbietern messen

Um die Erreichbarkeit und Ladezeit objektiv zu messen, habe ich ein Webhosting-Angebot bei den jeweiligen Anbietern gebucht und das beliebte Blogging- und Content-Management-System WordPress installiert. Mehr als jede vierte Webseite im Internet nutzt mittlerweile WordPress, unter Anderem die New York Times oder ZEIT Online.

Die mit Abstand wichtigsten Qualitätskriterien von guten Webhostinganbietern sind Erreichbarkeit und die Ladezeit der Website. Was bringen hunderten von Gigabyte Speicherplatz, wenn die Server ständig ausfallen?

Deswegen messe ich bei allen Anbietern die Erreichbarkeit und die durchschnittliche Ladezeit der WordPress-Webseite. Details habe im Artikel Erreichbarkeit und Ladezeit von Websites messen beschrieben.

Seit dem 26.07.2016 wird jede Minute diese WordPress-Installation bei webgo aufgerufen und es wird die Ladezeit der Webseite gemessen. Ich berechne dann die Durchschnittswerte für die letzten 12 Monate.

Erreichbarkeit von webgo

Die gemessene Erreichbarkeit unserer Webseite bei webgo in den vergangenen 12 Monaten lag bei 99,99%. Hochgerechnet auf einen Monat bedeutet dies, dass die Seite für durchschnittlich 5 Minuten pro Monat nicht erreichbar war. Unter den gemessenen Anbietern belegt webgo damit den 1. Platz in Bezug auf Erreichbarkeit. Den nächst besseren Platz belegt checkdomain mit einer Erreichbarkeit von 99,96%.

In den vergangenen 12 Monaten wurden bei webgo 10 Serverausfälle gemessen. Dies entspricht 0,8 Serverausfälle pro Monat. Der längste Serverausfall in den letzten 12 Monaten war am 16.12.2018 und dauerte 6 Minuten.

In der nachfolgenden Tabelle findet ihr die längeren Serverausfälle der Top-10 Anbieter.

Nachfolgend ist die Anzahl und die Zeitdauer für die Serverausfälle der verschiedenen Anbieter protokolliert. Hierbei wurden nur Ausfälle von mindestens 1 Minute berücksichtigt.

Rang Hoster Ø Ausfallzeit / Monat Ø Anzahl von Ausfällen je Monat Längster Ausfall
1webgo5 Minuten0,86 Minuten
2checkdomain16 Minuten1,21 Stunde, 27 Minuten
3Linevast24 Minuten2,21 Stunde, 21 Minuten
4All-Inkl.com30 Minuten4,159 Minuten
5DomainFactory43 Minuten3,91 Stunde, 10 Minuten
6Strato57 Minuten4,345 Minuten
7Host Europe59 Minuten1,24 Stunden, 36 Minuten
8netcup1 Stunde, 1 Minute4,61 Stunde, 54 Minuten
91&11 Stunde, 3 Minuten3,83 Stunden, 21 Minuten
10dogado1 Stunde, 7 Minuten4,81 Stunde, 21 Minuten

Nachfolgend sind die Serverausfälle von webgo in den vergangenen 12 Monaten protokolliert.

Dezember 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
13.12 12:49 12:51 2 Minuten
September 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
12.09 05:03 05:04 1 Minute
Mai 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
27.05 07:27 07:28 1 Minute
April 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
10.04 06:10 06:13 3 Minuten
09.04 23:41 23:47 6 Minuten
März 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
29.03 07:30 07:32 2 Minuten
Januar 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
29.01 13:49 13:53 4 Minuten
26.01 11:42 11:43 1 Minute
01.01 04:38 04:40 2 Minuten
Dezember 2017
Tag Start Ende Ausfalldauer
29.12 08:57 08:59 2 Minuten

Nachfolgend sind die Serverausfälle von checkdomain in den vergangenen 12 Monaten protokolliert.

Dezember 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
13.12 05:00 05:10 10 Minuten
06.12 15:41 15:42 1 Minute
August 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
21.08 13:43 13:54 11 Minuten
15.08 13:02 13:15 13 Minuten
Juli 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
17.07 15:29 15:30 1 Minute
Mai 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
28.05 12:57 13:11 14 Minuten
24.05 13:04 14:31 1 Stunde, 27 Minuten
April 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
01.04 11:26 11:27 1 Minute
März 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
29.03 07:30 07:32 2 Minuten
Februar 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
21.02 15:45 15:47 2 Minuten
15.02 09:24 09:25 1 Minute
Januar 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
12.01 13:29 13:35 6 Minuten
Dezember 2017
Tag Start Ende Ausfalldauer
29.12 08:57 08:58 1 Minute
27.12 11:04 11:27 23 Minuten

Nachfolgend sind die Serverausfälle von Linevast in den vergangenen 12 Monaten protokolliert.

Dezember 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
13.12 13:02 13:02 0 Minuten
13.12 12:50 12:55 5 Minuten
13.12 12:34 12:36 2 Minuten
September 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
25.09 20:00 20:01 1 Minute
12.09 05:03 05:04 1 Minute
April 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
10.04 07:56 07:57 1 Minute
10.04 06:09 06:15 6 Minuten
09.04 23:41 23:47 6 Minuten
05.04 05:03 05:04 1 Minute
05.04 04:12 04:13 1 Minute
März 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
29.03 07:30 07:32 2 Minuten
21.03 20:53 21:53 60 Minuten
Februar 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
24.02 15:39 17:00 1 Stunde, 21 Minuten
22.02 13:23 13:26 3 Minuten
Januar 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
20.01 21:43 21:44 1 Minute
15.01 22:46 22:58 12 Minuten
15.01 21:50 21:53 3 Minuten
12.01 01:08 01:09 1 Minute
11.01 01:12 01:14 2 Minuten
08.01 22:33 22:34 1 Minute
07.01 02:28 02:31 3 Minuten
07.01 01:49 01:50 1 Minute
07.01 00:12 00:31 19 Minuten
04.01 16:50 16:51 1 Minute
Dezember 2017
Tag Start Ende Ausfalldauer
31.12 18:37 18:40 3 Minuten
29.12 08:57 08:58 1 Minute
17.12 03:54 03:57 3 Minuten

Nachfolgend sind die Serverausfälle von All-Inkl.com in den vergangenen 12 Monaten protokolliert.

Dezember 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
10.12 20:46 20:47 1 Minute
November 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
26.11 08:03 08:04 1 Minute
20.11 03:07 03:10 3 Minuten
03.11 01:33 01:42 9 Minuten
01.11 01:36 01:39 3 Minuten
Oktober 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
31.10 02:17 02:18 1 Minute
23.10 07:20 07:21 1 Minute
10.10 01:14 01:15 1 Minute
06.10 02:09 02:15 6 Minuten
September 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
29.09 17:23 17:26 3 Minuten
26.09 11:30 11:47 17 Minuten
18.09 03:50 03:52 2 Minuten
10.09 11:01 11:10 9 Minuten
02.09 01:26 01:31 5 Minuten
August 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
27.08 10:55 10:57 2 Minuten
24.08 02:30 02:36 6 Minuten
09.08 19:13 19:18 5 Minuten
09.08 19:06 19:08 2 Minuten
09.08 18:52 19:01 9 Minuten
09.08 18:39 18:48 9 Minuten
09.08 12:32 12:38 6 Minuten
09.08 12:09 12:10 1 Minute
08.08 18:26 18:40 14 Minuten
08.08 18:15 18:20 5 Minuten
08.08 18:01 18:03 2 Minuten
08.08 11:52 12:19 27 Minuten
08.08 11:46 11:48 2 Minuten
Juli 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
18.07 21:51 21:53 2 Minuten
08.07 02:05 02:07 2 Minuten
06.07 02:48 02:53 5 Minuten
02.07 02:42 02:43 1 Minute
Juni 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
15.06 03:17 03:22 5 Minuten
15.06 02:52 02:53 1 Minute
Mai 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
26.05 03:56 03:57 1 Minute
15.05 04:54 05:00 6 Minuten
08.05 04:23 04:28 5 Minuten
04.05 21:57 21:59 2 Minuten
April 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
14.04 03:14 03:15 1 Minute
09.04 23:40 23:44 4 Minuten
04.04 05:59 06:02 3 Minuten
März 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
29.03 07:30 07:32 2 Minuten
23.03 21:08 21:10 2 Minuten
14.03 02:35 02:40 5 Minuten
09.03 02:56 03:02 6 Minuten
Februar 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
27.02 20:37 20:38 1 Minute
24.02 15:45 16:44 59 Minuten
Januar 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
11.01 03:38 03:39 1 Minute
11.01 03:33 03:34 1 Minute
01.01 04:35 04:36 1 Minute
Dezember 2017
Tag Start Ende Ausfalldauer
23.12 02:42 02:47 5 Minuten

Nachfolgend sind die Serverausfälle von DomainFactory in den vergangenen 12 Monaten protokolliert.

Dezember 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
13.12 13:02 13:03 1 Minute
13.12 12:47 12:54 7 Minuten
13.12 12:36 12:38 2 Minuten
November 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
30.11 09:19 09:22 3 Minuten
26.11 20:21 21:10 49 Minuten
26.11 13:49 13:52 3 Minuten
25.11 20:03 20:04 1 Minute
07.11 16:00 16:06 6 Minuten
Oktober 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
29.10 22:51 23:30 39 Minuten
11.10 17:41 18:00 19 Minuten
11.10 16:41 17:20 39 Minuten
10.10 04:11 05:00 49 Minuten
September 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
28.09 04:18 04:20 2 Minuten
August 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
17.08 16:21 17:10 49 Minuten
16.08 01:39 01:40 1 Minute
Juli 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
05.07 18:05 18:06 1 Minute
05.07 12:11 12:12 1 Minute
Juni 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
30.06 19:42 19:45 3 Minuten
30.06 19:30 19:31 1 Minute
23.06 03:12 03:20 8 Minuten
13.06 05:58 06:11 13 Minuten
April 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
12.04 13:21 13:22 1 Minute
März 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
29.03 07:30 07:32 2 Minuten
01.03 03:46 03:52 6 Minuten
Januar 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
23.01 06:30 06:33 3 Minuten
21.01 06:30 06:31 1 Minute
19.01 06:30 06:31 1 Minute
18.01 06:30 07:40 1 Stunde, 10 Minuten
17.01 06:30 06:33 3 Minuten
15.01 06:30 06:31 1 Minute
13.01 06:30 06:33 3 Minuten
11.01 14:06 14:12 6 Minuten
11.01 06:30 06:31 1 Minute
08.01 06:30 06:31 1 Minute
06.01 06:30 06:31 1 Minute
04.01 06:30 06:32 2 Minuten
02.01 06:30 06:31 1 Minute
01.01 04:37 04:38 1 Minute
Dezember 2017
Tag Start Ende Ausfalldauer
31.12 06:30 06:31 1 Minute
29.12 08:57 08:58 1 Minute
27.12 06:30 06:31 1 Minute
26.12 00:40 00:48 8 Minuten
24.12 06:30 06:33 3 Minuten
22.12 06:30 06:33 3 Minuten
20.12 11:34 11:35 1 Minute
19.12 06:30 06:31 1 Minute
17.12 06:30 06:32 2 Minuten

Nachfolgend sind die Serverausfälle von Strato in den vergangenen 12 Monaten protokolliert.

Dezember 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
13.12 12:50 12:53 3 Minuten
November 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
19.11 11:13 11:20 7 Minuten
19.11 10:55 10:56 1 Minute
19.11 10:49 10:51 2 Minuten
19.11 10:26 10:39 13 Minuten
19.11 10:06 10:22 16 Minuten
19.11 09:59 10:00 1 Minute
16.11 13:07 13:08 1 Minute
16.11 12:44 12:45 1 Minute
Oktober 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
02.10 10:12 10:26 14 Minuten
September 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
24.09 12:56 12:58 2 Minuten
August 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
14.08 18:06 18:14 8 Minuten
Juli 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
10.07 12:54 12:58 4 Minuten
10.07 12:44 12:49 5 Minuten
Juni 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
29.06 21:24 21:31 7 Minuten
23.06 19:11 19:22 11 Minuten
21.06 11:44 12:03 19 Minuten
18.06 17:09 17:24 15 Minuten
04.06 15:00 15:26 26 Minuten
01.06 01:46 01:50 4 Minuten
Mai 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
31.05 21:15 21:38 23 Minuten
31.05 01:28 01:39 11 Minuten
29.05 03:46 03:54 8 Minuten
27.05 04:59 05:07 8 Minuten
25.05 03:34 03:43 9 Minuten
22.05 03:19 03:33 14 Minuten
20.05 04:37 04:42 5 Minuten
15.05 14:03 14:33 30 Minuten
10.05 22:42 22:53 11 Minuten
08.05 15:45 15:57 12 Minuten
04.05 19:13 19:35 22 Minuten
01.05 01:33 01:49 16 Minuten
April 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
29.04 22:51 23:12 21 Minuten
28.04 11:19 11:31 12 Minuten
27.04 08:27 08:31 4 Minuten
25.04 08:44 08:54 10 Minuten
22.04 20:46 21:12 26 Minuten
19.04 01:38 02:07 29 Minuten
15.04 18:41 19:26 45 Minuten
12.04 22:59 23:10 11 Minuten
09.04 15:09 15:23 14 Minuten
06.04 22:54 23:06 12 Minuten
04.04 03:58 04:09 11 Minuten
01.04 12:42 12:53 11 Minuten
01.04 10:27 10:33 6 Minuten
01.04 08:43 08:50 7 Minuten
01.04 05:31 05:36 5 Minuten
01.04 03:57 04:07 10 Minuten
01.04 02:21 02:41 20 Minuten
März 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
29.03 07:30 07:32 2 Minuten
Januar 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
12.01 23:47 23:48 1 Minute
Dezember 2017
Tag Start Ende Ausfalldauer
29.12 08:57 08:59 2 Minuten

Nachfolgend sind die Serverausfälle von Host Europe in den vergangenen 12 Monaten protokolliert.

Dezember 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
13.12 12:47 12:55 8 Minuten
13.12 12:34 12:36 2 Minuten
November 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
28.11 00:25 00:26 1 Minute
August 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
18.08 12:11 16:00 3 Stunden, 49 Minuten
16.08 01:38 01:39 1 Minute
Juli 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
29.07 01:51 01:52 1 Minute
Mai 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
04.05 02:12 02:15 3 Minuten
April 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
28.04 03:54 03:55 1 Minute
19.04 01:43 01:49 6 Minuten
März 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
29.03 07:30 07:32 2 Minuten
14.03 11:07 15:43 4 Stunden, 36 Minuten
08.03 11:39 12:33 54 Minuten
01.03 04:02 04:05 3 Minuten
01.03 03:46 03:50 4 Minuten
Dezember 2017
Tag Start Ende Ausfalldauer
29.12 08:58 08:59 1 Minute

Nachfolgend sind die Serverausfälle von netcup in den vergangenen 12 Monaten protokolliert.

Dezember 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
13.12 12:50 12:55 5 Minuten
November 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
30.11 03:22 03:23 1 Minute
27.11 08:34 08:35 1 Minute
27.11 07:27 07:28 1 Minute
27.11 07:16 07:19 3 Minuten
27.11 04:14 04:15 1 Minute
26.11 17:57 17:59 2 Minuten
26.11 17:39 17:46 7 Minuten
26.11 17:34 17:35 1 Minute
26.11 17:17 17:26 9 Minuten
26.11 17:05 17:08 3 Minuten
26.11 13:59 14:00 1 Minute
21.11 03:05 03:33 28 Minuten
21.11 02:51 02:52 1 Minute
20.11 10:19 10:20 1 Minute
20.11 09:59 10:00 1 Minute
14.11 08:56 08:57 1 Minute
13.11 18:56 18:57 1 Minute
13.11 09:52 09:56 4 Minuten
11.11 08:58 09:20 22 Minuten
11.11 08:45 08:47 2 Minuten
11.11 04:08 04:13 5 Minuten
11.11 03:50 04:00 10 Minuten
11.11 03:21 03:31 10 Minuten
10.11 06:41 06:42 1 Minute
09.11 11:10 11:12 2 Minuten
03.11 00:53 00:58 5 Minuten
Oktober 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
26.10 02:19 02:20 1 Minute
24.10 10:15 10:20 5 Minuten
September 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
23.09 03:34 03:36 2 Minuten
15.09 04:05 04:08 3 Minuten
15.09 03:56 04:00 4 Minuten
15.09 03:41 03:43 2 Minuten
15.09 03:35 03:36 1 Minute
15.09 03:23 03:30 7 Minuten
15.09 03:07 03:09 2 Minuten
15.09 02:43 02:47 4 Minuten
13.09 18:13 18:25 12 Minuten
12.09 12:29 12:31 2 Minuten
11.09 03:18 03:20 2 Minuten
August 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
14.08 09:40 09:41 1 Minute
Juli 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
11.07 09:51 09:57 6 Minuten
10.07 09:19 09:24 5 Minuten
Juni 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
18.06 17:15 17:16 1 Minute
Mai 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
09.05 11:10 11:11 1 Minute
April 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
17.04 13:19 13:30 11 Minuten
10.04 08:00 09:31 1 Stunde, 31 Minuten
06.04 17:41 17:44 3 Minuten
06.04 14:43 16:37 1 Stunde, 54 Minuten
März 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
29.03 07:30 07:32 2 Minuten
29.03 04:18 04:19 1 Minute
19.03 23:00 23:01 1 Minute
Februar 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
14.02 18:14 18:16 2 Minuten
Januar 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
06.01 19:32 19:35 3 Minuten
05.01 18:32 18:49 17 Minuten
Dezember 2017
Tag Start Ende Ausfalldauer
29.12 08:57 08:59 2 Minuten

Nachfolgend sind die Serverausfälle von 1&1 in den vergangenen 12 Monaten protokolliert.

Dezember 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
14.12 02:42 02:43 1 Minute
12.12 16:45 16:47 2 Minuten
11.12 02:42 02:43 1 Minute
10.12 03:22 03:49 27 Minuten
04.12 15:28 15:29 1 Minute
04.12 15:04 15:05 1 Minute
04.12 09:38 09:40 2 Minuten
November 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
30.11 02:50 02:51 1 Minute
26.11 09:29 09:34 5 Minuten
15.11 07:05 07:10 5 Minuten
05.11 09:01 09:23 22 Minuten
Oktober 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
23.10 07:03 07:10 7 Minuten
17.10 06:54 07:02 8 Minuten
16.10 14:00 14:01 1 Minute
16.10 12:57 13:32 35 Minuten
September 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
11.09 07:00 07:01 1 Minute
08.09 22:27 00:52 2 Stunden, 25 Minuten
August 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
22.08 07:02 07:05 3 Minuten
18.08 21:22 21:23 1 Minute
18.08 21:14 21:16 2 Minuten
17.08 12:09 12:18 9 Minuten
17.08 10:41 11:58 1 Stunde, 17 Minuten
Juli 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
26.07 10:06 10:07 1 Minute
26.07 07:27 07:30 3 Minuten
17.07 16:26 16:28 2 Minuten
12.07 22:26 22:29 3 Minuten
Juni 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
12.06 15:06 15:09 3 Minuten
06.06 06:38 06:40 2 Minuten
04.06 05:40 05:59 19 Minuten
Mai 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
15.05 08:58 09:02 4 Minuten
02.05 08:51 08:55 4 Minuten
April 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
17.04 08:37 08:39 2 Minuten
04.04 10:05 10:15 10 Minuten
März 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
29.03 07:30 07:32 2 Minuten
22.03 08:22 08:31 9 Minuten
12.03 12:26 15:47 3 Stunden, 21 Minuten
08.03 13:58 14:46 48 Minuten
Februar 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
28.02 10:20 10:23 3 Minuten
27.02 08:03 08:08 5 Minuten
20.02 09:10 09:14 4 Minuten
06.02 09:11 09:15 4 Minuten
Januar 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
17.01 18:24 18:29 5 Minuten
10.01 10:37 11:05 28 Minuten
02.01 10:56 11:00 4 Minuten
01.01 04:38 04:39 1 Minute
Dezember 2017
Tag Start Ende Ausfalldauer
20.12 09:08 09:15 7 Minuten

Nachfolgend sind die Serverausfälle von dogado in den vergangenen 12 Monaten protokolliert.

November 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
27.11 08:42 08:52 10 Minuten
26.11 09:46 09:49 3 Minuten
26.11 09:34 09:42 8 Minuten
23.11 00:43 00:46 3 Minuten
05.11 14:49 15:00 11 Minuten
05.11 10:16 10:30 14 Minuten
Oktober 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
29.10 11:05 11:07 2 Minuten
24.10 11:20 11:23 3 Minuten
August 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
24.08 00:11 00:13 2 Minuten
21.08 09:39 09:40 1 Minute
Juli 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
13.07 13:52 14:08 16 Minuten
Juni 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
24.06 23:13 23:14 1 Minute
11.06 03:38 03:40 2 Minuten
11.06 01:00 02:21 1 Stunde, 21 Minuten
11.06 00:03 00:10 7 Minuten
08.06 22:49 22:51 2 Minuten
08.06 21:58 22:00 2 Minuten
08.06 21:44 21:47 3 Minuten
08.06 04:16 04:17 1 Minute
05.06 09:40 09:48 8 Minuten
05.06 05:23 05:24 1 Minute
April 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
26.04 02:04 02:07 3 Minuten
23.04 03:26 03:28 2 Minuten
23.04 02:06 02:23 17 Minuten
17.04 04:05 04:07 2 Minuten
09.04 22:18 22:19 1 Minute
09.04 20:12 20:58 46 Minuten
März 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
29.03 07:30 07:32 2 Minuten
17.03 08:14 08:17 3 Minuten
16.03 04:31 04:33 2 Minuten
Februar 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
28.02 18:44 18:49 5 Minuten
24.02 15:56 15:58 2 Minuten
24.02 15:47 15:51 4 Minuten
24.02 15:38 15:43 5 Minuten
22.02 01:25 01:30 5 Minuten
09.02 09:04 09:25 21 Minuten
04.02 11:53 11:59 6 Minuten
Januar 2018
Tag Start Ende Ausfalldauer
31.01 09:46 10:29 43 Minuten
29.01 10:56 11:22 26 Minuten
28.01 09:40 09:51 11 Minuten
26.01 18:22 18:32 10 Minuten
23.01 05:01 05:02 1 Minute
23.01 02:48 02:49 1 Minute
23.01 01:13 01:38 25 Minuten
22.01 17:03 17:18 15 Minuten
17.01 12:16 12:31 15 Minuten
12.01 11:27 11:45 18 Minuten
09.01 19:11 20:17 1 Stunde, 6 Minuten
02.01 17:20 17:48 28 Minuten
02.01 12:39 12:55 16 Minuten
Dezember 2017
Tag Start Ende Ausfalldauer
31.12 18:39 18:41 2 Minuten
27.12 11:35 12:13 38 Minuten
26.12 12:05 12:07 2 Minuten
20.12 06:29 06:30 1 Minute
20.12 03:41 03:42 1 Minute
20.12 01:16 01:40 24 Minuten
19.12 23:13 00:00 47 Minuten
17.12 17:15 17:36 21 Minuten

Fazit Erreichbarkeit: webgo verfügt über eine Erreichbarkeit von 99,99% und belegt damit den 1. Platz. Dies bedeutet dass die Seite im Schnitt für 5 Minuten im Monat nicht erreichbar ist. Dies ist ein sehr gutes Ergebnis. Dies ist ein exzellentes Ergebnis und zeigt, dass die Server-Administratoren von webgo ihren Job verstehen. Der Wert bzgl. langsamer Serverantworten ist bei webgo ebenfalls sehr niedrig. Zusammen ist dies ein guter Indikator, dass der Server nicht überladen ist.

Ladegeschwindigkeit von webgo

Die durchschnittliche Ladezeit des WordPress-Blogs (ohne Bilder, CSS etc.) liegt bei 0,09 Sekunden. webgo belegt mit diesem Wert den 1. Platz. Den nächst besseren Platz belegt Linevast mit einer durchschnittlichen Ladezeit von 0,10 Sekunden.

Rang Anbieter Durchschnittliche Ladezeit
1 webgo:
0,09 Sekunden
2 Linevast:
0,10 Sekunden
3 checkdomain:
0,13 Sekunden
4 Hetzner:
0,14 Sekunden
5 All-Inkl.com:
0,17 Sekunden
6 Host Europe:
0,19 Sekunden
7 dogado:
0,19 Sekunden
8 netcup:
0,28 Sekunden
9 1&1:
0,30 Sekunden
10 Mittwald:
0,38 Sekunden

Spannender als die durchschnittliche Ladzeit ist die Anzahl der langsamen Seitenaufrufe. Denn ob eine Seite nun um 0,1 Sekunden schneller oder langsamer lädt ist kaum zu merken. Wenn eine Seite aber zu lange zum Laden braucht, ist dies beim Besucher deutlich zu spüren.

Daher messe ich neben der durchschnittliche Ladezeit die Anzahl der Seitenaufrufe, die länger als 1 Sekunde gedauert haben. Diese Verzögerung ist als Besucher oft deutlich zu spüren.

Bei webgo dauerten 0,35% der Aufrufe länger als eine Sekunde um zu laden und webgo belegt damit den 3. Platz.

Rang Anbieter Langsame Antworten in %
1 Host Europe:
0,21%
2 DomainFactory:
0,29%
3 webgo:
0,35%
4 checkdomain:
0,38%
5 All-Inkl.com:
0,60%
6 Linevast:
0,63%
7 Strato:
0,76%
8 dogado:
0,76%
9 Hetzner:
0,96%
10 1&1:
1,21%

Fazit Ladegeschwindigkeit: Bezüglich der Ladezeiten kann webgo überzeugen. Nur 0,35% der Aufrufe haben länger als 1 Sekunde gedauert und webgo erzielt damit den 3. Platz bezüglich langsamer Seitenaufrufe. Die durchschnittliche Ladezeit von 0,09 Sekunden ist ebenfalls sehr schnell und webgo belegt damit den 1. Platz der getesteten Anbieter.

Alle Messwerte im Vergleich

Im nachfolgenden Diagramm findet ihr alle Messwerte.

Loading...

Auf Serverausfälle schnell reagieren

Serverausfälle sind ärgerlich, können aber passieren. Melde deine Website hier kostenlos an, um per E-Mail schnell über Ausfälle deiner Website informiert zu werden. Unser System überprüft jede Minute, ob deine Website zu erreichen ist. Falls nicht, wirst du informiert. So können du und dein Webspace-Anbieter schnell auf Störungen reagieren. Weitere Informationen.

webgo-Sondertarife

Das Tarifangebot von webgo ist leider etwas unübersichtlich. So existieren neben den normalen Webhosting-Tarifen auch noch Tarife die SSD-Festplatten nutzen für einen Aufpreis von 2-3 Euro/Monat. Ebenfalls gibt es versteckt Sondertarife, die spezielle Leistungen für euch bereithalten. Mit dem folgenden Gutschein-Code für webgo könnt ihr bei der Bestellung weitere 10 Euro sparen:

  • Gutscheincode (10 Euro bei der Bestellung sparen): WebhosterWissen

Sondertarif: Pro- und Power-Paket

Das Pro- und Power-Paket sind meine persönlichen Favoriten und bieten euch hohe Leistungen und das für einen verhältnismäßig geringen Preis. Diese Tarife sind speziell für WordPress optimiert worden, man kann aber auch jede andere Seite und Webanwendung in diesen Tarifen hosten. Eine Domain ist inklusive, weitere Domains können problemlos dazu gekauft werden oder bei externen Domainhostern registriert werden.

webgo_angebot_cms_prowebgo_angebot_cms_power
Tarif: CMS Pro / CMS Power

SSL:
Es werden kostenlose SSL-Zertifikate von Let’s Encrypt für den CMS Pro-/Power-Tarife angeboten. Dadurch können kritische Daten über eine verschlüsselte Verbindung per https an eure Seite gesendet werden.

Datenbank:
Bei webgo könnt ihr sowohl MySQL- als auch MariaDB-Datenbanken erstellen. MariaDB ist ein MySQL-Fork und bietet den gleichen Funktionsumfang wie MySQL an. Allerdings in vielen Benchmarks ist MariaDB deutlich schneller als MySQL. Die moderne Speicherengine InnoDB steht auch zur Verfügung. In sämtlichen Tarifen befinden sich die Datenbanken auf SSD-Festplatten, um so eine höhere Performance zu gewährleisten.

Technische Aussattung:
Die technische Ausstattung lässt keine Wünsche übrig. Im CMS Pro-Paket habt ihr 40 GB Speicherplatz, im CMS Power-Paket 200 GB Speicherplatz. Für die meisten Websites wird selten mehr als 1 GB Festplattenspeicherplatz benötigt, für PHP-Einfach.de und PHP-Support.de zusammen benötige ich gerade mal 500 MB. In beiden Tarifen steht ebenfalls eine unbegrenzte Anzahl an E-Mail-Adressen zur Verfügung.

PHP7
Das deutlich schnellere PHP7 stand bereits kurze Zeit nach der Veröffentlichung bei webgo zur Verfügung. Dies zeigt, dass technische Erneuerungen bei webgo schnell aufgegriffen und umgesetzt werden. Eure Seite profitiert so von der neusten und schnellsten Technik. Ebenfalls ist PHP OPCache aktiviert den ihr nicht mit anderen Kunden teilen müsst. Dies führt zu sehr schnellen Script-Laufzeiten.

Beliebig große E-Mail-Postfächer
Die E-Mail-Postfachgröße kann frei gewählt werden bei webgo. Andere Anbieter limitieren Postfächer, z.B. auf 1 GB, was bei reger Nutzung der E-Mail-Adresse schnell erreicht werden kann.

Domains:
In beiden Paketen ist eine .de Domain enthalten. Weitere Domains gibt es ab 0,89 Euro / Monat. Externe Domains, also Domains die ihr bei anderen Webhostern registriert haben, können kostenlos aufgeschaltet werden.

Cronjobs:
Im Pro-Paket sind leider keine Cronjobs enthalten. Im CMS Power-Paket sind zwei Light-Cronjobs (Ausführung maximal stündlich) sowie ein regulärer Cronjob (Ausführung minütlich) enthalten. Cronjobs können genutzt werden, um Aufgaben wie z.B. das Erstellen und Versenden von Backups regelmäßig und automatisiert auszuführen.

Garantierte Ressourcen:
Relativ einzigartig bei webgo sind die garantierten Ressourcen. Euer Apache-Webserver läuft als eigenständiger Prozess und diesem sind eine gewisse Anzahl an RAM und CPU-Ressourcen zugewiesen. Im CMS Pro-Tarif sind es 512 MB garantierter Speicher und im CMS Power-Tarif 1024 MB Arbeitsspeicher. Hierdurch wird das Problem gemindert, dass andere Kunden zu viele Ressourcen auf dem Server verbrauchen und in Folge dessen der Server überlastet ist. Im Pro-Paket teilen sich nur 16 Kunden einen CPU-Kern, im Power-Paket sind es sogar nur 12 Kunden je CPU-Kern.

Fazit:
Gerade die garantierten Ressourcen sind ein großer Pluspunkt bei webgo. Bei anderen Webhostern hat man das Problem, dass zu viele Kunden sich einen Server teilen und es somit zu Überlastungen kommen kann, z.B. wenn ein anderer Kunde eine stark besuchte Website hat. Die beiden Tarife Pro- und Power-Paket kann ich stark empfehlen. Für einen recht günstigen Preis erhält man einen guten Webspace. Einziger Negativpunkt sind die fehlenden bzw. die stark begrenzte Anzahl an Cronjobs.

Sondertarif: Silver- / Gold- / Platin-Pakete speziell für Einsteiger

Die nachfolgenden Sondertarife von webgo sind aufgrund des günstigen Preises speziell für Einsteiger geeignet. Zu beachten ist, dass in den Tarifen Silver- und Gold- keine kostenlose SSL-Zertifikate zur Verfügung stehen. Da ein SSL-Zertifikat heute Pflicht für jede Webseite, sind diese beiden Tarife nicht empfehlenswert. Der Platin-Tarif beinhaltet alle notwendigen technischen Funktionen und ihr erhaltet sehr preiswert 11 kostenlose .de-Domains. Dies macht den Tarif interessant für Personen mit vielen .de-Domains.

Silver
2,95 Euro / Monat
Gold
3,95 Euro / Monat
Platin
6,95 Euro / Monat
1 kostenlose DE-Domain 3 kostenlose DE-Domains 11 kostenlose DE-Domains
44 GB Speicherplatz 88 GB Speicherplatz 222 GB Speicherplatz
5 SSD-Datenbanken 25 SSD-Datenbanken unbegrenzt SSD-Datenbanken
10 E-Mail-Adressen 50 E-Mail-Adressen unbegrenzt E-Mail-Adressen
SSL ab 3,90 Euro / Monat SSL ab 3,90 Euro / Monat SSL kostenlos
25 Kunden / CPU-Kern 20 Kunden / CPU-Kern 16 Kunden / CPU-Kern
Keine Cronjobs Keine Cronjobs 5 Cronjobs
128 MB garantierter RAM 256 MB garantierter RAM 512 MB garantierter RAM
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot

Webhosting-Angebote von webgo

Die regulären Webhosting-Tarife bei webgo stehen ab 5,95 Euro / Monat zur Verfügung. Mit dem Gutscheincode WebhosterWissen könnt ihr bei der Bestellung einmalig 10 Euro sparen.

webgo_angebote

Neben diesen Tarifen könnt ihr gegen einen Aufpreis von 2 bis 3 Euro / Monat euren Webspace auf SSD-Festplatten hosten. Dies kann zusätzliche Performance bringen für Websites die intensiv auf die Festplatte zurückgreifen. Bei den meisten typischen Websites ist die Datenbank allerdings das Bottleneck und diese ist bei allen Tarifen von webgo auf einer SSD-Festplatte hinterlegt.

Wie zuvor schon geschrieben, ist das besondere an webgo dass eure Website in einem eigenen Apache-Webserver-Prozess läuft. Dies hat zwei Vorteile: Störungen von anderen Kunden sind seltener, da eure Website fast komplett von diesen getrennt ist. Ebenso verfügt ihr über garantierte RAM und CPU-Ressourcen, im Profi-Paket 512 MB für eure Website, was für die meisten Websites mehr als ausreichend ist. Ein häufiges Problem bei vielen Shared-Webhosting-Tarifen ist, dass entweder zu viele Kunden sich einen Server teilen, oder dass andere Kunden zu viele Ressourcen verbrauchen. Durch die garantierten Ressourcen bei webgo sollte das nicht passieren können.

Mit einem Upgrade des Tarifs erhaltet ihr bei webgo auch mehr garantierte CPU- und RAM-Ressourcen, so dass mehr Besucher eure Website störungsfrei aufrufen können. Bei vielen anderen Anbietern führt ein Tarif-Upgrade leider nur dazu, dass man mehr Speicherplatz erhält, aber nicht mehr Rechenressourcen. Somit ist man mit webgo gut gewappnet für ein Wachstum der Besucherzahlen.

Hinweis: Im Starter-Tarif sind keine kostenlosen SSL-Zertifikate enthalten. Da ein eine verschlüsselte https-Verbindung heutzutage Pflicht für jede Webseite ist, ist rate ich von dem Starter-Tarif ab.

Sicherheit / Datenschutz bei webgo

Neben der Erreichbarkeit und der Ladegeschwindigkeit ist Sicherheit / Datenschutz der Dritte wichtige Paramater bei der Auswahl eines Hosting-Anbieters. Denn wer möchte schon gerne, dass Angreifer sich in den Server hacken und eure Seite manipuliert?

Leider ist ein objektives Messen der Sicherheit kaum möglich. Aber folgende Punkte sprechen für webgo:

  • Backup: Es erfolgt täglich ein Backup eurer Dateien und eurer Datenbank. Diese werden 5 Tage lang aufbewahrt. Fünf Tage ist kein perfekter Wert, da man so bei einem Datenverlust diesen recht schnell feststellen muss, bevor die Backups gelöscht werden. Zusätzliche Backups sollte man also selber anlegen.
  • Server-Standort Frankfurt: Das Rechenzentrum von webgo befindet sich in Frankfurt. Datenschutz nach deutschem Recht wird garantiert.
  • Zertifizierungen: Webgo macht leider keine Angaben über den Datenschutz und die Sicherheitsmaßnahmen im Rechenzentrum. Ebenso fehlt das ISO 27001 Zertifikat, das manche andere Anbieter besitzen. Für eine gute Sicherheit ist eine Zertifizierung zwar nicht notwendig, ist aber dennoch ein schönes Qualitätsmerkmal.
  • Datenanbindung: Das Rechenzentrum verfügt über eine redundante Datenanbindung mit redundanter Direktanbindungen an wichtige Internet-Knotenpunkte wie z.B. DE-CIX in Frankfurt sowie weitere direkte Anbindungen an zahlreiche Carrier wie z.B. die Deutsche Telekom. Insgesamt stehen 400 GBit/s Glasfaser-Anbindung zur Verfügung.

Fazit Sicherheit: Bezüglich der Datensicherheit und des Datenschutzes mache ich mir bei webgo keine Gedanken und kann den Anbieter in diesen Punkten empfehlen. Da die Backups mit 5 Tagen recht kurz aufbewahrt werden, empfiehlt es sich zusätzlich noch eigene Sicherungen anzulegen.

Fazit zu webgo

Als Dankeschön an meine Leser: Mit dem Gutscheincode WebhosterWissen spart ihr bei webgo 10 Euro. Diesen einfach bei der Bestellung mit angeben.

Seit Juli 2016 betreibe ich eine WordPress-Seite bei webgo und bin mit diesem Webhoster sehr zufrieden. Webgo hatte 2017 die beste Erreichbarkeit und Ladezeit im Test und ist auch aktuell in 2018 vorne mit dabei bzgl. Erreichbarkeit und Ladezeit. Der Webhoster ist meine Empfehlung für Personen die hohe Qualitätsansprüche ans Webhosting haben, denn:

  • Garantierte Rechenressourcen: Jeder Kunde erhält bei webgo einen eigenen Webserver-Prozess. Diesem Prozess sind CPU- und RAM-Ressourcen zugesichert. Dadurch werden Störung durch andere Kunden auf dem Server minimiert, wodurch die getestete Seite eine sehr gute Erreichbarkeit hat. Durch diese Architektur werden Störungen die von anderen Kunden kommen können minimiert. Bei einem Tarif-Upgrade werden die zugesicherten Ressourcen erhöht, so dass die Tarife insbesondere auch für Websites mit vielen Besuchern geeignet sind.
  • Umfangreiche Caching-Mechanismen: Bei Webgo sind umfassende Caching-Mechanismen implementiert, die zu einer sehr schnellen Ladezeit führen. Ihr könnt ihr den OPCache von PHP voll nutzen, ohne diesen mit anderen Kunden teilen zu müssen. Statische Inhalte werden über den schnelleren nginx-Webserver ausgeliefert.
  • Schnelle Umsetzung technischer Erneuerungen: Webgo hat bisher immer schnell auf technische Erneuerungen wie PHP 7 oder kostenlose SSL-Zertifikate von Let's Encrypt reagiert. Andere Anbieter brauchten dafür teilweise mehrere Jahre oder bieten es bis heute nicht.
  • Guter und kundenorientierter Service: Die ersten 6 Monate bei webgo sind kostenfrei. Danach besteht eine 100% Zufriedenheitsgarantie: Wenn ihr unzufrieden seid, könnt ihr den Vertrag jederzeit kündigen und erhaltet den Rechnungsbetrag zurück. Dadurch ist webgo insbesondere um die Zufriedenheit seiner Kunden bemüht, was sich auch durch einen guten Service wiederspiegelt.

Webgo existiert seit 2004 und ist ein mittelgroßes Webhosting-Unternehmen aus Hamburg. Auch einige erfolgreiche Websites nutzen die Dienste von webgo, beispielsweise kenfm.de (ca. 860.000 Aufrufe / Monat) oder geburtstagswelt.de (ca. 440.000 Aufrufe / Monat) haben ihre Webseite bei webgo gehostet.

Leider ist das Tarif-Angebot bei webgo unübersichtlich, da es reguläres Webhosting, SSD-Webhosting und einige Sondertarife gibt. Meine Tarif-Empfehlung lautet daher:

  • Bis zu 3 Domains: Pro-Tarif (4,95 Euro / Monat) bzw. Power-Tarif (7,95 Euro / Monat). Diese beinhalten 1 kostenlose .de-Domain, weitere Domains kann man ab 0,89 € / Monat dazu buchen oder über externe Domainanbieter dazu buchen.
  • Mehr als 3 Domains: Profi-Tarif (9,95 Euro / Monat) - dieser beinhalten 6 Inklusivdomains (.de, .com, .net, .org, .biz, .info, .eu oder .at)

Webgo bietet kostenlose SSL-Zertifikate von Let's Encrypt, womit ihr beliebig viele Domains und Subdomains per SSL schützen könnt (auch externe Domains). Allerdings ist zu beachten, dass in machen Tarifen, z.B. im Starter-Tarif, kein kostenloses SSL enthalten ist. Da eine SSL-Verschlüsselung heute ein Muss für jede Webseite ist, rate ich von dem Starter-Tarif sowie den Sondertarifen Silver und Gold ab, da hier SSL nur gegen Aufpreis enthalten ist. In allen anderen Tarifen sind SSL-Zertifikate unbegrenzt kostenlos inklusive.

Zusammenfassend finde ich das webgo ein sehr gutes Angebot hat. Die Server laufen schnell und zuverlässig, technische Erneuerungen werden zügig zur Verfügung gestellt und das Unternehmen hat einen guten und kundenfreundlichen Service. Daher empfehle ich webgo insbesondere für Personen die eine hohe Qualität beim Webhosting benötigen. Und wenn ihr den Gutscheincode WebhosterWissen bei der Bestellung angebt, spart bei webgo noch mal 10 Euro.

Zum Angebot von webgo


Disclaimer

Trotz sorgfältiger Prüfung kann für die Korrektheit der Informationen nicht garantiert werden. Insbesondere ändern sich die Preise und die Leistungsdetails bei den Anbietern regelmäßig oder es finden zeitlich begrenzte Sonderaktionen statt. Die dargestellten Informationen auf dieser Seite und die dargestellten Preise zu den verschiedenen Tarifen können also durchaus veraltet oder falsch sein. Es gelten nur die Preise und Bedingungen die ihr auf den jeweiligen Webseiten der Anbieter findet. Etwaige Rechtsansprüche sind ausgeschlossen. Sollte euch ein Fehler oder eine veraltete Information auffallen, dann schreibt bitte eine E-Mail an [email protected] und diese wird schnellst möglich behoben. Mit eurer Hilfe kann ich so die Informationen hier so aktuell wie möglich halten.

Ich habe versucht die verschiedenen Anbieter so objektiv wie möglich zu beurteilen, basierend auf den gemessenen Werten zu Erreichbarkeit und Ladezeit. Dabei habe ich keinen Anbieter gezielt bevorzugt oder benachteiligt, sondern jeder Anbieter wird im exakt gleichen Setting getestet. Die Artikel enthalten zum Teil meine persönliche Meinung, beispielsweise bei der Beurteilung verschiedener Tarife. Dies ist meine persönliche, subjektive Meinung basierend auf 10 Jahren Erfahrung im Bereich Webentwicklung.

Bei den dargestellten Punkten handelt es sich zum Teil um Momentaufnahmen, z.B. bei der Bewertung des Services. Diese Punkten können sich natürlich in der Zeit verbessern oder verschlechtern.

1 Dargestellte Preise enthalten keine Sonderaktionen und keine zeitlich limitierten Angebote. Sofern mehrere Vertragslaufzeiten vorhanden sind, gelten die Preise für Verträge mit 12 Monate Laufzeit. Kürzer / längere Laufzeiten können vom Preis abweichen. Ebenso können Extrakosten für Einrichtung oder Addons wie Domains und SSL-Zertifikate anfallen. Die Preise dienen nur der Orientierung.