Domain-Hoster im Überblick

Domain-Hoster haben im wesentlichen zwei Funktionen:

  1. Registrierung von Domains bei den Registrierungsstellen: Jede Top-Level-Domain (.de, .at usw.) besitzt eine andere Registrierungsstelle, die für die Vergabe von Domains verantwortlich ist. Die Verwaltung von .de-Domains übernimmt die Genossenschaft DENIC eG, die Verwaltung von .at-Domains die nic.at GmbH und .com-Domains werden aktuell von VeriSign verwaltet. Domain-Hoster wie 1&1, Strato, oder United Domains treten als eine Art Reseller auf und leiten eure Registrierung einer Domain an die entsprechende Registrierungsstelle weiter. Hierfür sind verschiedene Auflagen notwendig, beispielsweise muss man für .de-Domains Mitglied der Genossenschaft DENIC eG sein.
  2. Betrieb von Nameservern (DNS): Damit eure Website unter der Domain aufgerufen werden kann, ist der Betrieb eines Nameservers notwendig. Die Adresse des Nameservers werden beim der Registrierungsstelle hinterlegt und der Nameserver mappt die URL, z.B. webhosterwissen.de, auf eine IP-Adresse, z.B. auf  84.15.144.172. Normalerweise betreiben Domain-Hoster einen Nameserver, den ihr nutzen könnt und die Domain auf die gewünschte IP-Adresse mappt. Bei den meisten Domain-Hostern kann man aber die Nameserver austauschen und damit reduziert sich die Hauptfunktion von Domain-Hostern auf die Weitergabe eurer Daten an die entsprechenden Registrierungsstellen.

Es hört sich vielleicht leicht an als Mittelsmann / Reseller der verschiedenen Registrierungsstellen zu fungieren, allerdings besitzt jede Top-Level-Domain eine andere Registrierungsstelle und jede Registrierungsstelle besitzt andere regulatorische Anforderungen. Für .de-Domains muss eine deutsche Adresse angegeben werden, für .it-Adressen ist eine Personalausweisnummer und Steuernummer notwendig und .tm-Domains müssen für mindestens 10 Jahre registriert werden.

Dementsprechend wichtig ist es, seriöse Anbieter für die Registrierung seiner Domains zu verwenden. Im schlimmsten Fall kann es ansonsten passieren, dass eure Domains nicht korrekt registriert oder verlängert werden und vielleicht von der Konkurrenz oder Domainhändlern gestohlen werden.

Einen Preisvergleich der empfehlenswerten Anbieter findet ihr hier: Domain Preisvergleich

INWX

INWX ist ein spezialisierter Anbieter für Domains und zählt mit über 300.000 Domains von 50.000 Kunden zu einem der größten Anbieter in Deutschland. Der Fokus von INWX liegt ganz klar auf den Vertrieb von Domains und besitzt eines der größten Angebote an Domainendungen auf dem deutschen Markt.

INWX hat sich auf den Vertrieb von Domains spezialisiert, damit können sie diese vergleichsweise günstig anbieten. Bei beliebten Domainendungen (.de, .com, .info etc.) gehören sie mit zu den günstigsten Anbietern.

Die Kundenerfahrungen mit INWX sind zum großen Teil positiv und viele professionelle Websites nutzen INWX um ihre Domains zu registrieren. Die Einträge des DNS-Servers lassen sich natürlich verändern oder man kann auch einen anderen Nameserver für die registrierten Domains spezifizieren.

Wer also nur Domains benötigt und nicht dutzende verschiedene Domain-Hoster nutzen möchte, der ist bei INWX wohl sehr gut aufgehoben.

Do.de

Ich betreibe einige .de-Domains bei do.de. Die Website ist vom Design sehr veraltet, was mich argwöhnisch gemacht hat. Allerdings hat do.de für viele Domainendungen die günstigsten Preise und seit 2016 bin ich bisher zufriedener Kunde. Die Registrierung der Domains (.de, .info und .io-Endungen) hat problemlos funktioniert. Die DNS-Einstellungen lassen sich anpassen bzw. lassen sich auch andere Nameserver für Domains hinterlegen (was ich persönlich nutze). Ich nutze do.de dabei hauptsächlich für weniger kritische Domains, z.B. Domainname die ich parke.

Wenn ihr also besonders günstig .de-Domains registrieren möchtet, so kann ich do.de empfehlen.

Domaindiscount24

Domaindiscount24 ist ein spezialisierter Anbieter für Domains und gehört mit 4.2 Millionen Domains von 100.000 Kunden mit zu den größten Domain-Hostern weltweit. Es lassen sich über 1000 Domainendungen registrieren und preislich bewegt sich domaindiscount24 für beliebte Domainendungen im Mittelfeld.

Netcup

Netcup gehört mit 50.000 Kunden eher zu den mittleren Hosting-Anbietern in Deutschland und bietet ebenfalls die individuelle Registrierung von Domains an. Bezüglich Domains gehört Netcup eher zu den günstigen Anbietern und die Webhosting-Tarife von netcup empfinde ich insbesondere empfehlenswert für Einsteiger.

Funktionell bietet netcup alle Features an, die man für Domains benötigt: Die DNS-Einträge können frei angepasst werden und auch eigene Nameserver-Adressen können hinterlegt werden.

Im Artikel Netcup Erfahrungen - Webhosting habe ich die Hosting-Angebote von Netcup ausführlich getestet und ich empfinde diese insbesondere für Einsteiger sehr geeignet. Im Artikel Netcup vServer Erfahrungen - Benchmark habe ich die vServer-Angebote von Netcup getestet und ich empfinde diese als sehr gut.

All-Inkl.com

Ich bin bei All-Inkl.com langjähriger Kunde (hauptsächlich Webhosting) und bin mit diesem Anbieter soweit sehr zufrieden. Das Unternehmen handelt nach meinem Gefühl kundenorientiert und meine bisherigen Service-Anfragen wurden schnell und gut beantwortet.

Bzgl. Domains bewegt sich All-Inkl.com preislich im Mittfeld: Domains sind nicht super günstig, wie bei INWX oder Do.de, aber auch nicht extrem teuer. Die Domain-Tarife enthalten alle notwendigen Funktionen.

Im Artikel All-Inkl.com Erfahrungen - Webhosting habe ich die Hosting-Angebote von All-Inkl.com ausführlich getestet und, wie erwähnt, bin ich mit dem Anbieter soweit sehr zufrieden.

Checkdomain

checkdomain betreut mit 25 Mitarbeitern ca. 50.000 Kunden und verwalten rund 200.000 Domains. Wie der Name schon darauf hinweist, stehen Domains stark im Fokus und somit hat Checkdomain mit das größte Angebot an Domainendungen in Deutschland.

Funktionell bietet checkdomain alle notwendigen Features bei der Registrierung von Domains.

Neben Domains werden ebenfalls Webhosting-Tarife angeboten, die ich im Artikel checkdomain Erfahrungen - Webhosting ausführlich getestet habe.

dogado

dogado ist ein Web & Cloud Hosting Spezialist aus Dortmund mit über 15 Jahren Branchenerfahrung und mit über 50.000 Kunden. Webhosting ist der Fokus des Unternehmens, Domains sind eher ein Nebenprodukt. Preislich befindet sich dogado für beliebte Domains im Mittelfeld, es gibt allerdings einige recht günstige Domains bei dogado.

Die Webhosting-Tarife von dogado habe ich ausführlich im Artikel dogado Erfahrungen - Webhosting getestet.

DomainFactory

DomainFactory ist ein bekanntes Webhosting-Unternehmen und wird häufig auch für die Registrierung von Domains verwendet. Seit 2013 gehört DomainFactory mit zu Host Europe und verwaltet laut Firmenwebseite über 200.000 Kunden und 1,3 Millionen Domains.

DomainFactory ist ein solider Anbieter für Domains, DNS-Einträge lassen sich frei konfigurieren und die Nameserver-Adressen können für Domains ausgetauscht werden. Im Vergleich zu den spezialisierten Anbietern sind viele Domainendungen bei DomainFactory aber teurer.

Im Artikel DomainFactory Erfahrungen - Webhosting habe ich die Hosting-Angebote von DomainFactory ausführlich getestet. Früher war ich großer Fan von dem Webhosting von DomainFactory, allerdings hat die Qualität und der Service nach meinem Gefühl seit der Zusammenführung mit Host Europe stark nachgelassen, so dass ich keine neuen Webprojekte dort mehr hoste. Für die reine Registrierung von Domains ist DomainFactory aber noch zu empfehlen.

Host Europe

Host Europe ist einer der größten Webhoster in Europa und hat über die letzten Jahre viele Unternehmen aufgekauft, unter Anderem DomainFactory.

Das Angebot von DomainFactory und Host Europe sind fast identisch, allerdings können die Preise je nach Endung unterschiedlich sein.

Im Artikel Host Europe Erfahrungen - Webhosting habe ich die Hosting-Angebote von Host Europe ausführlich getestet. Allerdings reagiert Host Europe nach meiner Einschätzung eher langsam auf technische Erneuerungen und hat auch nicht die kundenfreundlichste Geschäftspolitik. Wer nur Domains benötigt fährt mit Host Europe allerdings ganz gut, auch wenn die Domains zum Teil recht teuer sind.

Hetzner

Hetzner ist einer der größten Webhoster in Deutschland und zugleich auch der beliebteste Hoster erfolgreicher Webseiten in Deutschland. Hetzner wird inbesondere für dezidierte und virtuelle Server verwendet, Webhosting und Domains sind eher nur Begleitprodukte.

Die Domains bei Hetzner konnte ich persönlich noch nicht testen und ihre Website zu Domains finde ich persönlich recht unübersichtlich. Und obwohl Hetzner der beliebteste Hoster erfolgreicher Website in Deutschland ist, werden die Domains nur sehr selten bei Hetzner registriert.

Laut Support kann man bei Hetzner einzelne Domains registrieren und dort die DNS-Einstellungen frei anpassen. Falls jemand mehr Erfahrungen mit Hetzner hat, gerne melden unter: [email protected]

Im Artikel Hetzner Erfahrungen - Webhosting habe ich die Hosting-Angebote von Hetzner ausführlich getestet und im Artikel Hetzner vServer Erfahrungen - Benchmark habe ich die vServer-Angebote von Hetzner ausführlich getestet.

Profihost

Profihost existiert seit 1998 und betreut um die 15.000 Kunden. Der Fokus von Profihost liegt auf Managed Hosting Lösungen sowie cloudbasierte Serversysteme. Domains sind eher ein Nebengeschäft. Bisher konnte ich den Anbieter persönlich noch nicht testen. Preislich ist Profihost im Mittelfeld. Sofern man nur Domains bucht, und kein Webhosting, muss ein Domain-Paket dazu gebucht werden für 1 Euro / Jahr. Bisher konnte ich Profihost persönlich noch nicht testen.

Strato

Strato betreibt nach eigenen Angaben über vier Millionen Internetpräsenzen und bieten neben Webhosting auch die Registrierung einzelner Domains an. Für registrierte Domains könnt ihr die DNS-Einträge anpassen oder eigene Nameserver spezifizieren.

Domains sind für Strato nur ein Zusatzgeschäft, nicht der Kerngeschäft. Dementsprechend sind die Domainpreise auch teurer. Ebenfalls habe ich eine unangenehme Erfahrung bei der Kündigung einer Domain bei Strato gemacht: Man muss nicht nur die Domain kündigen, sondern auch noch das Verwaltungspaket der Domain. So wurde mir die Jahresgebühr erneut berechnet, obwohl die Domain gekündigt war.

Beim Service landet man bei Strato im Call-Center und die Kundenpolitik empfinde ich bei Strato also nicht sonderlich freundlich. Ich würde meine Domains bei Strato also nur registrieren, wenn das Angebot besonders preiswert ist.

Im Artikel Strato Erfahrungen - Webhosting habe ich das Webhosting-Angebot von Strato ausführlich getestet.

1&1

1&1 betreibt Domains hauptsächlich als Zusatzgeschäft zu ihren Webhosting-Tarifen, bzw. ich kenne kaum Personen, die 1&1 nutzen nur um Domains zu registrieren. Die Domain-Preise sind bei 1&1 oftmals entsprechend hoch und für beliebte Domains (.de, .com, .info etc.) gehört 1&1 mit zu den teuersten Anbietern.

Im Artikel 1&1 Erfahrungen - Webhosting habe ich das Webhosting-Angebot von 1&1 ausführlich getestet.

Alfahosting

Alfahosting existiert seit 1999 und betreut laut Firmenwebsite 200.000 Kundenverträge, welches es zu einem der führenden deutschen Hosting-Unternehmen macht. Über Alfahosting lassen sich ebenfalls einzelne Domains bestellen. Die DNS-Einträge kann man frei und unbegrenzt anpassen sowie auch eigene Nameserver für Domains hinterlegen. Bisher konnte ich den Anbieter persönlich noch nicht testen. Preislich gehört Alfahosting für beliebte Domains eher zu den teureren Anbietern. Bisher konnte ich Alfahosting persönlich noch nicht testen.

United Domains

United Domains gehört mit 300.000 Kunden zu einem der größten Anbietern, die sich auf den Vertrieb von Domains spezialisiert haben.

Die Domainpreise bei United Domains empfinde ich allerdings als sehr teuer. Für beliebte Domainendungen sind sie oftmals der teuerste Anbieter. Ich bevorzuge dort lieber andere, preiswertere Anbieter.

Weitere Anbieter

In dem Preisvergleich habe ich Anbieter mit aufgenommen, die mir bekannt sind und die ich für empfehlenswert halte. Es gibt noch weitere Anbieter, die teilweise mit noch günstigeren Preisen werden. Hier kann aber schnell die Qualität leiden und Probleme bei der Registrierung / Verlängerung von Domains sind nicht ausgeschlossen.

Falls ihr noch weitere (gute) Domain-Hoster kennt, schickt mir bitte eine E-Mail an [email protected]



Disclaimer

Trotz sorgfältiger Prüfung kann für die Korrektheit der Informationen nicht garantiert werden. Insbesondere ändern sich die Preise und die Leistungsdetails bei den Anbietern regelmäßig oder es finden zeitlich begrenzte Sonderaktionen statt. Die dargestellten Informationen auf dieser Seite und die dargestellten Preise zu den verschiedenen Tarifen können also durchaus veraltet oder falsch sein. Es gelten nur die Preise und Bedingungen die ihr auf den jeweiligen Webseiten der Anbieter findet. Etwaige Rechtsansprüche sind ausgeschlossen. Sollte euch ein Fehler oder eine veraltete Information auffallen, dann schreibt bitte eine E-Mail an [email protected] und diese wird schnellst möglich behoben. Mit eurer Hilfe kann ich so die Informationen hier so aktuell wie möglich halten.